22.03.2019
0

iGaming Business: Germany ratifies Third State Treaty on Gambling

The Minister-Presidents of Germany’s 16 federal states have ratified the third amended State Treaty on Gambling, paving the way for operators to apply for sports betting licences in the market, while Schleswig-Holstein will be allowed to run its own, liberal regulatory regime. This article originally appeared on iGamingBusiness.com on March 21. To read the whole…

19.03.2019
0

Sueddeutsche Zeitung: Taschengeld für Pixelmüll

866 Millionen Euro gaben deutsche Gamer im ersten Halbjahr 2018 für In-Game-Käufe aus. Ein guter Teil davon dürfte für sogenannte Lootboxen ausgegeben worden sein. Die – oft jugendlichen – Spieler kaufen sich damit die Chance auf einen wertvollen Gegenstand, können aber auch nur wertlosen Kram in der virtuellen Kiste finden. Experten halten den Kauf von…

13.03.2019
0

CalvinAyre.com: Germany’s Dr. Patrick Sensburg: Grey market is no good for anyone

Gambling regulations have been hard to get straight in Germany, largely due to complications of the political system there. To help us understand their struggle, Dr. Patrick Sensberg, a member of the German Parliament since 2009 representing Hochsauerlandkreis in North Rhine-Westphalia, joined Becky Liggero to explain the situation. (…) Please read the full article and…

05.02.2019
0

DVTM: Bettertainment*-Panel auf der ICE in London – Deutsche Politik informierte sich vor Ort über effiziente Lösungen bei der Glücksspiel-Regulierung

Nach dem Scheitern des Glücksspiel-Staatsvertrages: DVTM-Expertenrunde weist Wege aus der Sackgasse Legale Bettertainment-Märkte führen zu einer Win-Win-Situation von Wirtschaft, Politik sowie Verbrauchern und dienen der Suchtprävention London-Bonn, den 04. Februar 2019 – Die weltgrößte Messe der Glücksspiel-Industrie ICE findet jährlich in London statt. Fachbesucher aus aller Welt informieren sich dort über aktuelle Entwicklungen in den Sektoren Online-Glücksspiel, Wetten,…

27.12.2018
0

ZfWG: Zahlungsabwicklung für Online-Glücksspiele – „Sehenden Auges“ ins Unrecht?

Von Claus Hambach, Dr. Stefanie Fuchs und Dr. Bernd Berberich, veröffentlicht in ZfWG 6/2018 S. 532 Das AG München vertritt in einem Urteil vom 21.2.2018 die Auffassung, dass ein Kreditkartenherausgeber „sehenden Auges gegen ein gesetzliches Verbot“ verstoße, wenn er Zahlungsaufträge eines Kreditkarteninhabers an ein Online-Glücksspielunternehmen ausführe. Zu untersuchen ist, ob diese These sowohl einer technischen Überprüfung der tatbestandlichen Feststellungen als auch…

08.10.2018
0

GLOBAL GAMING EXPO (G2E)

Datum: 08.10.2018 – 11.10.2018 Ort: Las Vegas | Vereinigte Staaten von Amerika Weitere Informationen Veranstalter: Reed Exhibitions

29.09.2018
0

The European: Die Gegner eines regulierten Online-Glücksspielmarktes betreiben Rosstäuscherei

Von Ansgar Lange, veröffentlicht auf www.theeuropean.de Ende Oktober 2018 ist es so weit: Bei der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz werden die Länder darüber entscheiden, wie die Zukunft des Glücksspielmarkts aussehen soll. Das Bundesland Hessen etwa hat sich schon seit längerem klar positioniert und sieht dringenden Handlungsbedarf. Ansgar Lange über schlüssige Reformen und sinnvolle Lösungsansätze. (…) Lesen Sie hier den vollständigen Artikel im pdf-Format.

21.09.2018
0

K&R: Zur Unionsrechtswidrigkeit des nationalen Lotteriemonopols

Von Robert Schippel. LL.M. und Maximilian Kienzerle, veröffentlicht in K&R 2018, 554 ff. „Vom Lebenstraum zum Traumleben!“ oder „Ich hab’ jetzt so ein geiles Leben…!“ sind Slogans der Landeslotteriegesellschaften, die ein Monopol auf die Veranstaltung großer Lotterien haben. Entsprechend unionsrechtlicher Vorgaben darf ein nationales Monopol aber nur bestehen, wenn es strikt auf ein Ziel ausgerichtet ist. Das nationale Lotteriemonopol…

19.07.2018
0

ZfWG: Willkürliche Verletzung des Grundrechts auf den gesetzlichen Tatsachenrichter durch das Bundesverwaltungsgericht bei Bestätigung des Internetverbots?

Anmerkung von Prof. Dr. Christian Koenig, LL.M., und Dr. Bernd Berberich, veröffentlicht in ZfWG 2018, 153 ff. Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) – 8 C 18.16 – hat wie in der Pressemitteilung Nr. 74/2017 vom 27.10.2017 angekündigt, das Internetverbot für drei Glücksspielarten bestätigt. Fraglich ist, ob das BVerwG hierzu revisionsrechtlich überhaupt die Kompetenz hatte und ob die Feststellungen des Revisionsgerichts sich…