Dr. Bernd Berberich | Salary Partner*

Dr. Berberich hat bei seiner Rechtsberatung folgende Schwerpunkte:


•    Wett- und Glücksspielrecht
•    Verwaltungs- und Vollstreckungsrecht
•    Unions- und Verfassungsrecht
•    Strafrecht


Ferner ist er Mitautor des Kommentars „Glücks- und Gewinnspielrecht in den Medien“ (C.H. Beck Verlag).
Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist Dr. Berberich in der Ausbildung angehender Juristen tätig. In dieser Funktion unterrichtet er in verschiedenen Städten (u.a. Bayreuth, Marburg und Würzburg) Strafrecht. Er ist Mitgesellschafter des Juristischen Repetitoriums hemmer in den Städten Bayreuth und Marburg. Neben seiner Lehrtätigkeit ist Dr. Berberich für die Unterrichtsmaterialien sowie die Verlagsprodukte des hemmer/wüst-Verlags im Bereich Strafrecht verantwortlich.
Dr. Berberich ist Mitautor der monatlich erscheinenden juristischen Ausbildungszeitschrift Life & Law, in der monatlich wichtige Entscheidungen aus der höchstrichterlichen Rechtsprechung ausführlich dargestellt und kommentiert werden.

Dr. Berberich berät Unternehmen im Bereich der Glücksspielbranche. Hierzu zählen insbesondere führende (Online-)Anbieter von Glücks- und Geschicklichkeitsspielen.

Dr. Bernd Berberich promovierte bei Prof. Dr. Voßkuhle, mittlerweile Präsident des Bundesverfassungsgerichts, zum Thema „Das Internet-Glücksspiel“. In seiner bei Duncker & Humblot veröffentlichten Schrift beschäftigte er sich intensiv mit der systematischen Fortentwicklung des deutschen Glücksspielrechts.

Das 2. Staatsexamen legte Herr Dr. Berberich in Freiburg im Breisgau ab. Während der Wahlstation sammelte er in Bologna anwaltliche Auslandserfahrungen. Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte Dr. Berberich an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau sowie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

*Angestellter Rechtsanwalt ohne Gesellschafterstellung